logo1

   

Bolivien

  1. Cochabamba. Der ehemalige Präsident von Bolivien, Evo Morales, hat einen offenen Brief an das "alte Europa" verfasst und prangert darin eine "koloniale und demütigende" Resolution des Europäischen Parlaments (EP) an. Das EP hatte mit seiner Entschließung 2021/2646 vom 28. Februar von der neu gewählten Regierung Boliviens gefordert, dass die rechtliche Aufarbeitung der... weiterlesen auf amerika21.de
  2. La Paz.Die Förderung von Lithium in Bolivien soll nach einer Ankündigung von Präsident Luis Arce über eine internationale Ausschreibung neue Impulse erhalten. Man erhoffe sich so die Möglichkeit, "die Technologie auszuwählen, mit der in kürzester Zeit die besten Ergebnisse" für die bolivianische Wirtschaft erzielt werden könnten. Mit der "Agenda 2021-2025 der Lithium-... weiterlesen auf amerika21.de
  3. Jeanine Áñez' Selbsterklärung zur Senatspräsidentin sei illegal gewesen. EU steht in der Kritik für Unterstützung der Putschregierung
    La Paz. Der Präsident des Senats von Boliviern, Andrónico Rodríguez von der Partei "Bewegung zum Sozialismus" (MAS), klagt gegen Jeanine Áñez wegen widerrechtlicher Aneignung von Regierungsfunktionen. Die Klage richtet sich gegen die verfassungswidrige Übernahme der Senatspräsidentschaft im November 2019. Áñez ernannte sich selbst zur Präsidentin des Senats und daraufhin auch... weiterlesen auf amerika21.de
  4. La Paz. Während ihrer Amtszeit als Interimspräsidentin hatte Jeanine Añez mehrere Dekrete erlassen, die die Produktion von transgenen Lebensmitteln erlaubten, und sich damit über die geltende Verfassung hinweggesetzt. Präsident Luis Arce hat nun ihre Rücknahme erklärt. Zusammen mit einem Erlass zum Schutz der nationalen Tierwelt ist am 21. April das Dekret 4490 in Kraft getreten... weiterlesen auf amerika21.de
  5. Buenos Aires et al.Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz und 100 weitere Experten wie Jeffrey Sachs haben in einem offenen Brief laufende Klagen von Konzernen gegen Argentinien und Bolivien wegen der Verstaatlichung der Rentensysteme scharf verurteilt. Sie warnen davor, dass "verarmte Bürger und ältere Rentner reiche Finanzkonzerne entschädigen müssen". In der... weiterlesen auf amerika21.de
   
© ALLROUNDER
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.